Bilanz 2017

Neuntes Gewinn-Jahr in Nordhessen

Veröffentlicht: 27.03.2018, 14:11 Uhr

KASSEL. 2017 war für den Klinikverbund Gesundheit Nordhessen (GNH) das neunte Geschäftsjahr in Folge mit schwarzen Zahlen. Von den nach einem Zukunftssicherungstarifvertrag vorsorglich einbehaltenen 5,9 Millionen Euro werden nun 5,5 Millionen Euro an die Beschäftigten ausgeschüttet, teilt der GNH-Vorstand mit.

Der danach verbleibende Gewinn von 2,0 Millionen Euro wird vom Klinikum Kassel getragen, das 5,8 Millionen Euro Gewinn erzielte. Dagegen brachten die Kreiskliniken Wolfhagen und Hofgeismar zusammen 2,4 Millionen Euro Verlust. 1,1 Millionen Euro Verlust fuhr die Servicegesellschaft Ökomed (Reinigung, Essen, Logistik) ein, die aber mit einem neuen Haustarifvertrag im Verbund gehalten werden soll. (mwo)

Mehr zum Thema

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden