Saxo Bank

Provokante Prognosen zu US-Gesundheitspapieren

Veröffentlicht:

KOPENHAGEN. Die US-Gesundheitswirtschaft wird unter einem Präsidenten Donald Trump ihr blaues Wunder erleben. So lautet eine der zehn "himmelschreienden" Prognosen, die die Saxo Bank für 2017 herausgegeben hat – mit der Einschränkung, dass diese Thesen Diskussionen provozieren sollen und keineswegs die offizielle Investmentpolitik des Instituts darstellen.

Die Prognose: Der rapide Anstieg der US-Healthcare-Aktien nach Trumps Sieg geht 2017 zu Ende, da es nur halbherzige Reformen an Obamacare gibt. Für einen großen US-Healthcare-ETF prognostiziert die Bank den Absturz um 50 Prozent – und damit das Ende des "spektakulärsten Bullenmarktes bei US-Anlagen seit der Finanzkrise". (maw)

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze