Gesundheitskarte

Regierung sieht keine Alternative zur E-Card

Veröffentlicht:

BERLIN (maw). Die Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit, eine Alternative zur angedachten elektronischen Gesundheitskarte prüfen zu lassen.

Das geht aus ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP hervor. Die Mehrzahl der Kassen habe bereits die Ausschreibungen zur E-Card gestartet. Alternativen wären ökonomisch nicht vertretbar, heißt es in der Antwort.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests