Firmenzukauf in Österreich

Sanofi erwirbt mRNA-Kandidat gegen Akne

Sanofi erwirbt mit der österreichischen Firma Origimm eine experimentellen mRNA-Impfung gegen Akne.

Veröffentlicht:

Paris. Der Pharmakonzern Sanofi munitioniert sein Impfgeschäft mit einem Firmenzukauf in Österreich. Die Franzosen übernehmen dort aus Privatbesitz das Unternehmen Origimm Biotechnology, wie Sanofi am Mittwoch mitteilte. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht.

Origimm mit Sitz in Wien ist den Angaben zufolge auf Hautkrankheiten spezialisiert. Wichtigster Produktkandidat, der sich noch in der Testphase befindet, sei eine impfstoffbasierte Immuntherapie gegen Akne, heißt es. Origimm ergänze damit die von Sanofi gebildete Forschungsplattform für mRNA-Impfstoffe.

Das Impfstoffgeschäft gehört nach Abkehr von der Diabetes-Forschung zu den wichtigsten Stützpfeilern Sanofis. Bis 2025 will Sanofi die Umsatzerlöse aus Impfstoffen im Schnitt jährlich im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich steigern und bis Ende des Jahrzehnts den Gesamtumsatz seiner Impfstoffsparte mehr als verdoppeln; 2020 erwirtschaftete Sanofi mit Impfstoffen insgesamt knapp sechs Milliarden Euro.

Portfolioschwerpunkt sind Impfstoffe gegen Grippe, Meningitis sowie Polio- und Boosterimpfungen. Der Konzern rechnet damit, bis 2025 zehn neue Impfstoffe in klinische Studien überführen zu können, sechs davon mRNA-Impfstoffe. (dpa)

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

Konnektor in der Cloud als Praxis-Back-up

Psychische Erkrankungen

Mobbing bedingt keine Berufskrankheit

Das könnte Sie auch interessieren
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron