Praxisführung

Schlichtungsstelle zählt acht Todesfälle

Veröffentlicht: 19.04.2010, 16:20 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). In Thüringen sollen im vergangenen Jahr acht Menschen nach ärztlichen Behandlungsfehlern gestorben sein. Diese Zahl habe die Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen dem MDR auf Anfrage genannt, heißt es. Dabei hätten sich im vergangenen Jahr 353 Patienten an die Schlichtungsstelle gewandt. Gegen 54 der Beschwerden hätten Ärzte oder deren Versicherer ihr Veto eingelegt. In 199 Fällen hätten die Gutachter keinen Behandlungsfehler gesehen.

Mehr zum Thema

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden