Kommentar – Zukunftsmarkt Gesundheit

Sparen an der falschen Stelle

Hauke GerlofVon Hauke Gerlof Veröffentlicht:

Um ein Streichholz zu entzünden, muss ein wenig Reibungsenergie zugefügt werden, dann brennt es von allein. So ähnlich könnte es auch die Selbstverwaltung schaffen, Ärzte dazu zu bewegen, online zu kommunizieren. – Ein bisschen mehr Fördergeld investieren als bisher, dann geht es ganz von allein.

Dass es sich so verhalten könnte, darauf deutet die aktuelle Studie "Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2017" der Stiftung Gesundheit hin. Demnach würde die Mehrheit sowohl der Klinikärzte als auch der niedergelassenen Ärzte ihre Korrespondenz über Patienten am liebsten online erledigten – entweder per E-Mail oder über ein IT-System, am besten integriert in die Praxis-EDV. Doch sie tun es überwiegend nicht. Dabei gibt es durchaus solche IT-Systeme.

Der Grund für diese Diskrepanz ist ganz einfach: Online-Arztbriefe aus der Klinik an Praxen werden nicht gefördert. Und E-Arztbriefe von niedergelassenen Ärzten werden immer noch schlechter honoriert als Faxe. Warum also eingefahrene Wege verlassen, zumal sie zunächst mit Investitionskosten in die eigene EDV verbunden sind? Es könnte so einfach sein, die Online-Kommunikation voranzubringen, aber die Selbstverwaltung will lieber sparen, als das Streichholz mit einer kurzen, aber intensiven Förderung zum Brennen zu bringen.

Lesen Sie dazu auch: Kommunikation: Analog ist immer noch die Realität in Praxen

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Arbeitszeit

Umfrage: Jeder Zweite arbeitet im Urlaub

Fachkräftemangel

MFA-Verband startet Wertschätzungsoffensive

MFA-Tag

Praktische Tipps: Welche Kommunikation bei schwierigen Patienten wirkt

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft