Bundessozialgericht

Vor baldigem Befund keine Entlassung

Veröffentlicht: 02.12.2019, 15:25 Uhr

Kassel. Das Abwarten auf einen zeitnah erwarteten histologischen Befund rechtfertigt nicht eine vorübergehende Entlassung aus dem Krankenhaus. Eine Aufteilung der Behandlung in zwei Fälle verstößt gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot, wie der Krankenhaussenat des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel in seiner jüngsten Sitzung entschied.

Im Streitfall hatte das Universitätsklinikum Münster einer Patientin eine verdächtige Raumforderung im rechten Lungenoberlappen entfernt. Es bestand der Verdacht eines primären Lungenkarzinoms, vor weiteren Schritten sollte aber der immunhistologische Befund abgewartet werden.

Die Patientin wurde daher morgens entlassen, noch am selben Abend lag der Befund vor, der die Verdachtsdiagnose bestätigte. Nach vier Tagen wurde die Patientin daher erneut aufgenommen, um nun den rechten Oberlappen nebst Lymphknoten der Lunge zu entfernen.

Die Krankenkasse führte beide Fälle zusammen und honorierte entsprechend – zu Recht, wie nun das BSG entschied. Der histologische Befund sei „zeitnah“ zu erwarten gewesen. Die Patientin hätte daher im Krankenhaus bleiben oder beurlaubt werden können. Die Aufteilung in zwei Fälle widerspreche dem Wirtschaftlichkeitsgebot. (mwo)

Bundessozialgericht, Az.: B 1 KR 6/19 R

Mehr zum Thema

Paragraf 219a

Landgericht bestätigt Verurteilung Hänels

Klinikabrechnungen

Koalition bessert bei MDK-Reform nach

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Zusatzbeiträge 2020

Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Häufiges Duo

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Deutschland

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden