Wie auch kleine Bilder an Größe gewinnen

Veröffentlicht:

Es passiert schon einmal im hektischen Praxisalltag: Man war zu weit weg vom Fotoobjekt und jetzt ist die Aufnahme zu klein. In einem solchen Fall können spezielle Computer-Programme helfen, das Bild - ohne dass es an Schärfe verliert - zu vergrößern. Ein Beispiel ist der AKVIS Magnifier.

Dank eines effektiven Algorithmus, so der Hersteller Akvis, könne das Programm digitale Bilder zu sehr hohen Auflösungen vergrößern (bis hin zum Posterformat mit 30 000 x 30 000 Pixeln). Ärzte sollten allerdings beachten, dass jede Nachbearbeitung die Beweiskraft von Bildern gefährdet. Deshalb: Immer auch das Original speichern. (reh)

Lesen Sie dazu auch: So kommen Ärzte zur richtigen Kamera Digitale Bilder - kleine Helfer im Praxisalltag Neue Kameratechnik auf Herz und Nieren testen Wie auch kleine Bilder an Größe gewinnen Befunde dreidimensional dokumentieren Zubehör für schattenfreie Nahaufnahmen

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Geschäftsführung

Florian Fuhrmann soll neuer gematik-Chef werden

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus