Marktüberblick

Zentrum für Medizinische Fitness

Auf der Fachmesse FIBOmed in Köln präsentieren rund 150 Aussteller Lösungen für den bewegungsorientierten Gesundheitsmarkt von morgen. Ärzte können sich hier Anregungen für die Praxis holen.

Veröffentlicht:

KÖLN. Medizinisch betreute Fitness ist ein Trend der Zeit. Darauf reagiert auch die FIBO, nach eigenen Angaben internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. Die Halle 7 der Kölner Messe wird vom 3. bis zum 6. April das Forum für den Teilbereich FIBOmed und damit laut Messeveranstalter zum Zentrum der Medizinischen Fitness.

Sie bietet viele Sonderflächen, Vortragsforen, Aktionen und Workshops. Hier können sich Ärzte, aber auch Physiotherapeuten oder Betreiber und Manager von Gesundheitseinrichtungen rund um den bewegungsorientierten Gesundheitsmarkt von Morgen informieren.

Rund 150 Aussteller präsentieren ihre neuesten Weiterentwicklungen, Konzepte und Geräte, die zum Beispiel auch in IGeL-Praxen zum Einsatz kommen können.

Dabei sind Branchengrößen wie Stolzenberg, SVG Medizinsysteme, Ludwig Artzt, Tonus sports&reha, David health solutions, Dr. Wolff sports and prevention, Polar Electro, Ergo-fit, TOGU, Five concept, flexx, Redcord, Airex, Gaugler & Lutz sowie Proxomed Medizintechnik. Storz medical zeigt auf der Messe zum Beispiel ein neuartiges Stoßwellentherapiegerät zur Behandlung des Tennisarms.

Die Themenschwerpunkte der diesjährigen FIBOmed reichen von innovativen Analyse- und Diagnosegeräten, neuesten Technologien und Konzepten für gesundheitsfördernde Muskelaufbauprogramme bis hin zu Softwarelösungen für den Praxisbetrieb sowie Massagegeräte und -methoden.

Die Sonderschau "Messgeräte und Diagnostik" informiert in Kooperation mit der "Ärzte Zeitung" über die neuesten Entwicklungen unter anderem im Bereich der Früherkennung von Krankheiten, der körperlichen und weiterleitend apparativen Diagnose sowie der medizinischen Trainingstherapie. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hüftfraktur: Durch eine Optimierung der Kalzium- und Proteinzufuhr lässt sich bei älteren Menschen in Pflegeheimen das Risiko für Frakturen deutlich senken.

© Springer Medizin Verlag GmbH

Ernährung als Prävention

Milchprodukte bewahrten Heimbewohner wohl vor Frakturen

Verdacht auf Tuberkulose: Bei Patienten mit therapieresistenter Erkrankung hat sich ein verkürztes Behandlungsregime als wirksam und recht gut verträglich erwiesen.

© dalaprod / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Erfolgreiche Phase II/III-Studie

Resistente Tuberkulose in nur sechs Monaten im Griff