Ärzte Zeitung, 27.11.2011

Apoptose soll beim Abspecken helfen

HOUSTON (hub). US-Forscher sind optimistisch, ein neues Arzneimittel zum Abspecken entwickeln zu können.

Das Adipotide genannte Präparat hat zumindest bei adipösen Rhesusaffen für einen deutlichen Verlust an Körpergewicht geführt, schreiben die Forscher im Abstract ihrer Studie (Sci Tranl Med 2011; online 9. November 2011).

Auch die Insulinresistenz habe sich bei den mit Adipotide behandelten Primaten gebessert.

Die Substanz hat für ein Antiadipositum einen völlig neuen Wirkmechanismus: Sie induziert gezielt die Apoptose in Blutgefäßen des weißen Fettgewebes, welches dadurch verringert wird.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viel Fernsehen verzögert die kindliche Entwicklung

Kinder sollte nicht sehr früh und sehr viel auf Bildschirme starren. Darauf deutet eine Analyse, nach der ein hoher Medienkonsum Entwicklungsstörungen vorausgeht. mehr »

Das sollten Diabetiker essen

Wie sollten sich Typ-1- und Typ-2-Diabetiker ernähren? Unser Diabetes-Experte gibt Tipps – und nimmt das Wort "Diät" dabei wörtlich. Aber nicht im herkömmlichen Sinn... mehr »

Katz-und-Maus-Spiel ums Immunsystem

Wer hat die Nase vorn – Mensch oder Mikrobe? Forscher haben neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des menschlichen Immunsystems an Keime in der Umgebung gewonnen. mehr »