Ärzte Zeitung, 07.09.2015

Gestationsdiabetes

Hinweis auch auf Risiko beim Vater

MONTREAL. Partner von Frauen mit Gestationsdiabetes (GDM) haben oft ebenfalls ein erhöhtes Typ-2-Diabetes-Risiko, so eine retrospektive kanadische Studie (Diabetes Care 2015; 38: e130). Analysiert wurden Familien-Daten von je über 35.000 Frauen mit oder ohne GDM.

Bei Männern aus GDM-Familien ergab sich in den 13 Jahren nach der Schwangerschaft eine Diabetesinzidenz von 4,01 pro 1000 Personenjahre im Vergleich zu 3,03 pro 1000 PJ bei Männern aus Familien ohne GDM.

Daraus ergibt sich ein um 33 Prozent höheres Diabetes-Risiko für Männer von Frauen mit GDM. Eine Ursache dafür könnte die gemeinsame soziale Umgebung sein, so die Forscher.

Ärzte sollten einen GDM bei einer Frau auch als Hinweis auf einen möglichen Diabetes beim Partner betrachten und betroffenen Familien eine gezielte Prävention empfehlen. (st)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »