Ärzte Zeitung, 05.07.2011

Masernimpfung ist auch Teil der Reiseberatung

DÜSSELDORF (eb). Auch die Masernimpfung kann eine Reiseimpfung sein. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor Masernausbrüchen in Belgien und der Schweiz.

So seien in Belgien in diesem Jahr bereits über 400 Masernerkrankungen gemeldet worden. 2010 waren es im ganzen Jahr nur 40. In der Schweiz wurden landesweit bis Ende Juni 613 Fälle registriert.

Besonders betroffen sind die Kantone Genf, Graubünden, Waadt, Zürich und Bern. 94 Prozent der Betroffenen waren nicht oder nicht ausreichend geimpft.

Aus dem angrenzenden französischen Gebiet Rhône-Alpes werden ebenfalls große Ausbrüche gemeldet.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »