Ärzte Zeitung, 23.05.2012

Ukraine-Touristen brauchen Masernschutz

NEU-ISENBURG (eis). Vor einem erhöhten Risiko für Maserninfektionen in der Ukraine warnt der Impfbrief online (www.impfbrief.de).

So seien nach Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Bekämpfung von Seuchen (ECDC) in dem Land allein bis zum 3. März rund 4500 Fälle gemeldet worden.

Die ECDC rechne mit weiteren Erkrankungen während der Fußball-Europameisterschaft.

Reisenden wird geraten, den Impfschutz auf Vollständigkeit zu prüfen. Die BZgA bietet für medizinische Laien einen Masern-Impfcheck an.

www.impfen-info.de/impfcheck/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »