Ärzte Zeitung, 18.02.2008

Krebskongress beginnt am Mittwoch in Berlin

BERLIN (ple). "Wissen teilen, Chancen nutzen" - so lautet das Motto des am Mittwoch beginnenden 28. Deutschen Krebskongresses. Präsident der Tagung ist der Gynäkologe Professor Manfred Kaufmann aus Frankfurt am Main.

Der Kongress solle Nachwuchsforschern ein Forum bieten, neue Therapie-Ansätze "mit uns Alten zu diskutieren", so Kaufmann. Ein Schwerpunkt sei die Interdisziplinarität. Das wissenschaftliche Programm der Tagung vom 20. bis 23. Februar im Kongress- und im Messezentrum in Berlin orientiert sich am klinischen Alltag. Schwerpunkte sind die Haupttumorarten Lungen-, Darm-, Brust-, Prostata- und Hautkrebs.

Lesen Sie dazu auch:
Krebstherapie-Erfolg bei Mamma-Ca am größten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »