Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Rheuma-Patienten wollen auch über Sex reden

Eine rheumatische Erkrankung kann nicht nur durch körperliche Symptome wie Schmerz, Fatigue oder Behinderungen das Sexualleben der Patienten leiden lassen. Auch unerwünschte Wirkungen von Rheuma-Arzneimitteln wie ED oder verminderte Libido können sich negativ auf das Liebesleben auswirken.

Dass Patienten hierüber mit ihren Ärzten sprechen wollen, hat eine Studie bestätigt.Die befragten Patienten mit Rheumatoider Arthritis bemängelten, dass Sex und Probleme damit kaum von ihren Rheumatologen angesprochen würden, dies sei aber ihr Wunsch. (hub)

Für die Fachkreise:
Plädoyer für frühe Kombitherapie bei Rheuma

Lesen Sie dazu auch:
Entzündung der Gelenke schlägt sich auch auf Zähne und Kiefer nieder
Bei Arthritis lohnt der Blick auf Magen und Darm
Rheumatoide Arthritis zermürbt den Geist
Jahreszeit beeinflusst Schwere der Arthritis
Schon im ersten Jahr der Arthritis mehr Infarkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »