Ärzte Zeitung, 18.01.2012
 

Leseraktion

Ärzte vom "Jahrgang" 1982 gesucht

Die "Ärzte Zeitung" feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Zu diesem Anlass suchen wir Ärzte, die mit uns zusammen auf 30 bewegte Jahre zurückblicken.

Voraussetzung: Sie haben sich 1982 in eigener Praxis niedergelassen, oder sie sind - und das gilt vor allem für die "Neuen" Bundesländer - vor 30 Jahren in die ambulante Versorgung gegangen, etwa in Polikliniken.

In 30 Jahren hat sich im System und auch im Praxisalltag manches verändert. Zusammen mit Ärztinnen und Ärzten, die den Wandel mitgemacht haben, möchten wir daran erinnern.

Beispiele sind die erste Abrechnung und die Hilfe der neuen Computer dabei; große Fortschritte in der Therapie, immer wieder neue Abrechnungssysteme und vieles mehr.

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns!

E-Mail: wi@aerztezeitung.de oder Fax: 0 61 02 / 50 62 66

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »