Ärzte Zeitung, 19.07.2005

"Sei smart - fahr Rad!": Mit dem Drahtesel zum Sportabzeichen

Sportbund und ratiopharm werben für Prävention

"Sei smart - fahr Rad!" - dazu ruft der Deutsche Sportbund gemeinsam mit dem Ulmer Generika-Hersteller ratiopharm auf. "Radfahren ist beliebt und hält den Körper in Schwung.

Es trainiert die Ausdauer, schont dabei die Gelenke und beugt so Erkrankungen vor", sagte Dagmar Siebert, Geschäftsführerin bei ratiopharm, während der Präsentation der Kampagne in Karlsruhe.

"Radfahren ist gesund und macht Spaß": Dafür werben Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer, und die ratiopharm-Zwillinge. Foto: dpa

Das Unternehmen engagiert sich für den Breitensport und speziell für das Deutsche Sportabzeichen, um Menschen jeden Alters zu ermuntern, sich fit und gesund zu halten.

Daß der Radsport, der eine Disziplin für die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens ist, möglichst viele Anhänger findet, liegt auch dem Präsidenten des Bundes Deutscher Radfahrer, Rudolf Scharping, am Herzen: "Radfahren ist für mich der schönste Sport überhaupt. Man bewegt sich an der frischen Luft und bekommt wunderbar den Kopf frei."

Manfred von Richthofen, Präsident des Deutschen Sportbundes, vermeldete einen neuen Rekord: Im vergangenen Jahr haben über eine Million Bundesbürger das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.

Und es werden immer mehr, seitdem sich die Traditions-Medaille auch modernen Sportarten wie In-line-Skating oder Radfahren geöffnet hat. Mit einer speziellen Aktion "Firmenfitneß" kommt das Deutsche Sportabzeichen auch zu den Menschen an den Arbeitsplatz.

Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität: Das ist immer mehr eine Frage von körperlicher Fitneß, gesunder Ernährung und Eigeninitiative. Die Kooperation zwischen ratiopharm und dem Deutschen Sportbund hat Tradition.

So warben beide, unterstützt von Schwimm-Star Franziska van Almsick und Moderator Wigald Boning, bereits im vergangenen Jahr bei der Deutschen Schwimm-Meisterschaft in Berlin für das Deutsche Sportabzeichen (wir berichteten). (ag)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Therapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor 2018 zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, wie alt die Ärzte in den einzelnen Fachbereichen sind. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »