Ärzte Zeitung online, 14.06.2019

Cottbus

Medizinische Hochschule kommt

COTTBUS. Die Gründung einer Medizinischen Hochschule in Cottbus ist beschlossene Sache. Die rot-rote Brandenburger Landesregierung will das Projekt im Rahmen der vom Bund bewilligten Strukturförderung für die Braunkohleregion Lausitz umsetzen. Dabei arbeitet Brandenburg mit dem Nachbarland Sachsen zusammen.

Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus wird in diesem Zuge zum Ausbildungskrankenhaus. Es soll zugleich als digitales Next Generation Krankenhaus nach dänischem Vorbild und später zum Forschungskrankenhaus 4.0 ausgebaut werden. Dafür fließen zunächst 350.000 Euro ebenfalls aus der Strukturförderung des Bundes. Damit beteiligt sich Brandenburg an der Medizininformatik-Initiative des Bundesforschungsministeriums. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alles auf Anfang bei der Alzheimerentstehung!

Beta-Amyloid ist wohl doch ein entscheidender Faktor für Alzheimer. Neue Forschungen stützen diese These. Im Zentrum stehen dabei zelluläre Prozesse und Apolipoprotein E (ApoE). mehr »

Bessere Versorgung mit weniger Kliniken

Fast jedes zweite Krankenhaus in Deutschland sollte geschlossen werden, um die Versorgung zu verbessern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bertelsmann-Studie. mehr »

Spahn trennt Medizinische Dienste vom Kassensystem ab

Morgen berät das Bundeskabinett über das MDK-Reformgesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Neuer Streit ist programmiert. mehr »