Ärzte Zeitung, 29.06.2015

Versandapotheken

Neues EU-Logo für legale Anbieter

KÖLN. Wer bei ausländischen Versandapotheken bestellen will, bekommt jetzt mehr Sicherheit: Ein neues, EU-weit gültiges interaktives Logo ermöglicht es Verbrauchern, mit einem Klick zu erkennen, ob ein Anbieter in ein offizielles Versandhandelsregister eingetragen ist und demzufolge nach jeweils nationalem Recht über das Internet Arzneimittel vertreiben darf.

Deutsche Versandapotheken haben bisher nach gleichem Prinzip mit einem nur national verbreiteten Sicherheitslogo des DIMDI gearbeitet.

Dieses bisher freiwillige Logo wird nun von dem neuen, jetzt allerdings verpflichtenden EU-Logo, ersetzt. (cw)

Abbildung des neuen Logos beim DIMDI http://bit.ly/1QToUOS

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »