Ärzte Zeitung online, 22.06.2019

Arzneimittel

Erstattungsbetrag für neues HIV-Kombipräparat

MÜNCHEN/BERLIN. ViiV Healthcare, ein Joint Venture von GSK, Pfizer und Shionogi , hat mit dem GKV-Spitzenverband zum 15. Juni einen Erstattungsbetrag für das HIV-Kombipräparat Juluca® (Dolutegravir + Rilpivirin) vereinbart. Der neue Preis sei 13 Prozent niedriger als der bisherige und werde ab 1. Juli in der Lauer-Taxe veröffentlicht, heißt es.

Demnach soll die 30er-Packung inklusive Mehrwertsteuer rund 864 Euro kosten, die 90er-Packung rund 2539 Euro. Juluca® wurde im Mai vorigen Jahres europaweit zugelassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte der Kombi wegen ungenügender Datenlage im Rahmen seiner Erstbewertung Ende 2018 keinen Zusatznutzen bescheinigen wollen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

WHO erklärt Ebola-Epidemie als internationale Notlage

Die Ebola-Epidemie ist eine internationale Notlage, hat die WHO am Mittwochabend entschieden. Direkte Folgen hat der Schritt noch nicht. mehr »

Ja zu Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform

16:50 Uhr Drei auf einen Schlag: Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform. Prompt folgt Kritik. mehr »

Warum Alzheimer mehr Frauen betrifft

Frauen erkranken häufiger an Alzheimer als Männer. Eine beim Alzheimer-Kongress in Los Angeles vorgestellte Studie liefert Hinweise, woran das liegen könnte. mehr »