Atemwegskrankheiten

18. November ist Welt-COPD-Tag

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Zum Welt-COPD-Tag am 18. November wird bundesweit über die chronisch obstruktive Lungenerkrankung berichtet. Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist mehr als jeder achte Erwachsene über 40 Jahre in Deutschland davon betroffen.

Im Mittelpunkt des Tages stehen Möglichkeiten, das Fortschreiten der Lungenkrankheit zu bremsen. Hierzu ist Raucherentwöhnung eine der wichtigsten Maßnahmen, Betroffene sollten wegen der bisher nicht untersuchten Wirkung aber nicht zu E-Zigaretten wechseln, rät die Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Diseases (GOLD). Patienten sollten auch gegen Grippe und Pneumokokken geimpft werden. (eb/eis)

Mehr zum Thema

Infos zu Therapie-Optionen

Neue Asthma-Leitlinie für Patienten

CME-Kurs

Warum es sich auch in der Pneumologie lohnt, aufs Gewicht zu achten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen