Infektionen

500 000 nosokomiale Infekte in Kliniken

Veröffentlicht: 19.04.2010, 11:00 Uhr

BERLIN (dpa). Bis zu eine halbe Million Patienten fangen jedes Jahr in deutschen Kliniken vermeidbare Infektionen ein - häufig wegen unzureichender Hygiene. Darauf verweist die Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene. Meist sind Krankheitserreger im Spiel, denen Antibiotika nichts mehr anhaben können. Ein Problem sind vor allem Methicillin-resistente Staphylokokken (MRSA). Die Keime sind oft nicht nur gegen Methicillin, sondern viele andere Antibiotika resistent.

Mehr zum Thema

Kommentar zum Widerruf von COVID-Studien

Super-GAU der Wissenschaftskommunikation

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden