Suchtkrankheiten

Alkohol beeinträchtigt Spermienqualität

Veröffentlicht:

ROM (mut). Trinken Schwangere entgegen allen Empfehlungen Alkohol, setzen sie damit auch die Fruchtbarkeit ihres männlichen Nachwuchs aufs Spiel, haben dänische Forscher herausgefunden. Bei Schwangeren, die täglich mehr als die Alkoholmenge von einem Achtel Liter Wein tranken, hatten die Söhne 20 Jahre später eine deutlich geringere Spermienkonzentration. Diese lag etwa ein Drittel unter dem Wert von Söhnen, deren Mütter in der Schwangerschaft keinen Alkohol getrunken hatten, so das Ergebnis einer Studie, die auf einem Kongress in Rom vorgestellt wurde.

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Positive Daten zu Corona-Totimpfstoff

Lauterbach-Plädoyer

„Cannabis-Ampel“ bekommt Gegenwind

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner