Warme Winterzeit

Allergiker leiden heftig, aber kurz

Veröffentlicht: 19.02.2014, 10:04 Uhr

BERLIN. Viele Allergiker in Deutschland müssen derzeit mit einer hohen Pollenbelastung zurechtkommen. Haselnuss und Erle stehen zum Beispiel in Berlin fast in voller Blüte. "Das liegt natürlich am warmen Wetter", Die beiden Baumarten seien zwar immer sehr früh an der Reihe, der Zeitpunkt sei da nicht ungewöhnlich.

"Meistens gibt es aber zwischendurch auch kalte Phasen, da nimmt die Belastung dann ab", erläuterte Dümmel. sagt Thomas Dümmel vom Institut für Meteorologie der FU Berlin. Weil es schon lange mild ist und so bleiben soll, gebe es keine Erholungsphasen.

Dafür können Allergiker Dümmel zufolge darauf hoffen, nicht so lange leiden zu müssen wie sonst. "Die Menge der Pollen ist begrenzt, in diesem Jahr werden die Pflanzen sie eher auf einen Schlag los", sagte Dümmel.

Wenn das Wetter aber weiter so bleibe, seien Haselnuss und Erle Ende Februar verblüht. Dann könnten sich Allergiker kurz erholen - bis zur Birkenblüte, mit der Ende März zu rechnen sei. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden