Warme Winterzeit

Allergiker leiden heftig, aber kurz

Veröffentlicht:

BERLIN. Viele Allergiker in Deutschland müssen derzeit mit einer hohen Pollenbelastung zurechtkommen. Haselnuss und Erle stehen zum Beispiel in Berlin fast in voller Blüte. "Das liegt natürlich am warmen Wetter", Die beiden Baumarten seien zwar immer sehr früh an der Reihe, der Zeitpunkt sei da nicht ungewöhnlich.

"Meistens gibt es aber zwischendurch auch kalte Phasen, da nimmt die Belastung dann ab", erläuterte Dümmel. sagt Thomas Dümmel vom Institut für Meteorologie der FU Berlin. Weil es schon lange mild ist und so bleiben soll, gebe es keine Erholungsphasen.

Dafür können Allergiker Dümmel zufolge darauf hoffen, nicht so lange leiden zu müssen wie sonst. "Die Menge der Pollen ist begrenzt, in diesem Jahr werden die Pflanzen sie eher auf einen Schlag los", sagte Dümmel.

Wenn das Wetter aber weiter so bleibe, seien Haselnuss und Erle Ende Februar verblüht. Dann könnten sich Allergiker kurz erholen - bis zur Birkenblüte, mit der Ende März zu rechnen sei. (dpa)

Mehr zum Thema

Quartalswechsel

Der Juli bringt diese Neuerungen für Ärzte und Praxen

Hereditäres Angioödem

Wie HAE in den Griff zu kriegen ist

Das könnte Sie auch interessieren
Probeentnahme für einen Corona-Test: In den USA sind im ersten Jahr der Coronaimpfung knapp 14 Prozent der komplett geimpften Krebskranken an COVID erkrankt, aber nur 5 Prozent der geimpften Patienten ohne Krebs. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Pekic / Getty Images / iStock

Viele Durchbruchsinfektionen

COVID-19 bleibt auch für geimpfte Krebspatienten gefährlich

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Datenerfassung, Dokumentationen – und das gleich mehrfach: Zwei Drittel aller Befragten zeigten sich in der MB-Befragung „unzufrieden“ oder „eher unzufrieden“ mit der IT-Ausstattung an ihrem Arbeitsplatz.

© alphaspirit / stock.adobe.com

Update

Ergebnisse des MB-Monitors

Ein Viertel der Ärzte denkt über Berufswechsel nach