Diabetes mellitus

Apidra® SoloSTAR® jetzt auch in den USA zugelassen

Veröffentlicht:

Wie das Unternehmen Sanofi-Aventis mitgeteilt hat, hat die US-Arzneimittelbehörde FDA den Insulin-Fertigpen Solo-Star® für die Injektion des kurzwirksamen Insulinanalogon Insulinglulisin (Apidra®) in den USA zugelassen. Für das langwirksame Insulinanalogon Insulin glargin (Lantus®) ist der Fertipen im April 2007 eingeführt worden.

Diabetes-Patienten, die zur Blutzuckereinstellung ein langwirksames Basalinsulin und zusätzlich ein kurzwirksames Insulin für die Mahlzeitenversorgung verwenden, stehen damit nun auch in den USA zwei Insulin-Fertigpens zur Verfügung, um ihr Insulinmanagement zu verbessern. (eb)

Lesen Sie dazu auch: Antidepressive Therapie hilft oft mehr als zusätzliche Antidiabetika Patienten profitieren von Sitagliptin-Kombitherapie Kostenanalyse spricht für langwirksa mes Insulin-Analogon "Der Start der Insulintherapie ist individuell festzulegen"

Lesen Sie dazu kurz notiert: Liraglutid senkt den Blutzucker effektiv Insulin bewahrt kritisch kranke Kinder vor Schäden Nagellack hilft Diabetikern mit Onychomykose Welt-Kongress zu Diabetes im Oktober in Montreal

Mehr zum Thema

Sanofi Diabetes Akademie

Interaktiver Austausch zu Typ-1-Diabetes

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel