Kommentar zu Influenza-Impfstoffen

Durchaus ein Skandal!

Von Dr. Thomas MeißnerDr. Thomas Meißner Veröffentlicht:

Würden Sie Ihrem Kind den Fahrradhelm eines Erwachsenen auf den Kopf setzen, in der Hoffnung, er werde schon ausreichend schützen?

Die Ausschreibungspraxis von Influenzaimpfstoffen in Deutschland verhindert, dass differenziert geimpft werden kann, und zwar aus rein ökonomischen Erwägungen heraus. Das ist Deutschlands unwürdig, es ist unnötig, unethisch, ja unverantwortlich!

Denn es wird ausgerechnet den - zu wenigen - impfwilligen Menschen ein womöglich für sie ungeeigneter, vermindert wirksamer Impfstoff zugemutet. Angesichts bekannter Hospitalisierungs- und Exzesssterblichkeitsraten wird potenzieller Schaden an Leib und Leben in Kauf genommen, übrigens auch volkswirtschaftlicher Schaden. Das darf man ruhig Skandal nennen!

Hoffentlich wird die Quittung dafür nicht diesen Winter präsentiert: Unzureichender Schutz der Bevölkerung; hunderttausende Flüchtlinge strömen nach Deutschland, geschwächt, mancher chronisch krank, untergebracht in provisorischen Gemeinschaftsunterkünften.

Außer Grundimmunisierungen brauchen diese Menschen auch den Grippeschutz. Ansonsten wären Ausbrüche nicht auszuschließen. Gibt es genügend Impfstoff? Die Märkte werden von den Herstellern nach kalkuliertem Bedarf versorgt. So sind wir gefangen in niedrigen Impfraten - und einer unmöglichen Impfpraxis.

Lesen Sie dazu auch: Grippe-Impfung: Ausschreibungspraxis "skandalös"

Mehr zum Thema

Grippeindex KW 40/2021

ARE-Aktivität steigt bundesweit deutlich

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit