Ehrung für Analyse des Mukus bei Colitis ulcerosa

WIESBADEN (eb). Zum zweiten Mal wurde beim Internistenkongress der NorGA Award 2011 verliehen, ein Preis für herausragende gastroenterologische Arbeiten.

Veröffentlicht:

Die Auszeichnung ging an Dr. Annika Braun, Assistenzärztin der Medizinischen Klinik für Gastroenterologie in Heidelberg, für ihre Arbeit zur Veränderung der Phospholipidkonzentration und Phospholipidspezieszusammensetzung der intestinalen Mukusbarriere bei Colitis ulcerosa. Die Preisträgerin erhält ein Preisgeld in Höhe von 7500 Euro.

Mit der Analyse des Mukus von 21 Patienten mit Colitis ulcerosa hat Annika Braun gezeigt, dass die hierin befindlichen Phosphatidylcholin-Moleküle einen höheren Sättigungsgrad ihrer Fettsäureketten aufwiesen als die Moleküle im Mukus der Kontrollgruppe, teilt Norgine mit.

Auch die Phospholipidspezieszusammensetzung unterschied sich zu der bei gesunden Menschen signifikant. Die durch die Studie gewonnenen Erkenntnisse könnten künftig möglicherweise Grundlage für eine Therapie bei Colitis ulcerosa sein, so das Unternehmen.

Der NorGA wurde 2010 von der Norgine GmbH ins Leben gerufen, um die Forschung im Bereich Gastroenterologie zu fördern.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen