Magen-Darmkrankheiten

Endo & Sono Update 2011 erstmals auf dem Programm

Veröffentlicht: 13.07.2011, 12:20 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Das neue Format Endo & Sono Update ergänzt die etablierte Gastro Update-Reihe und wendet sich an alle endoskopisch und sonografisch interessierten Kolleginnen und Kollegen in Klinik und Praxis.

Ziel der Veranstaltung ist die Präsentation und kritische Diskussion neuester Erkenntnisse der diagnostischen und therapeutischen Endoskopie sowie der Sonografie und Endosonografie.

Die wissenschaftliche Leitung besteht aus: Prof. Jürgen Pohl, Prof. Ralf Kiesslich, Prof. Christoph F. Dietrich und Dr. Andreas Schuler.

Nichts ist anschaulicher und konkreter als Demonstrationen endoskopischer und (endo-)sonografischer Techniken.

Daher kombiniert das multimediale Endo & Sono Update das bewährte Update-Konzept mit einem kräftigen "Live"-Aspekt durch kommentierte und diskutierte Videodemonstrationen in den jeweiligen Themengebieten, wobei interaktive TED-Abfragen genutzt werden.

Die Unabhängigkeit der Datenauswahl ist ein besonderes Anliegen und wird auch von den Sponsoren - Fujifilm (Europe) GmbH, Karl Storz GmbH & Co. KG, Cook Deutschland GmbH, Siemens AG und Hitachi Medical Systems GmbH - ausdrücklich unterstützt.

Das Endo & Sono Update findet unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e. V. (DGE-BV) statt, sowie in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM).

Nähere Informationen finden Sie unter: www.endo-sono-update.com

Mehr zum Thema

Fortbildung/Livestream

Internisten Update: Sechs Termine im Spätherbst

Verdacht auf entzündliche Darmerkrankung

Test auf Blut- und Stuhlmarker erspart Kindern Koloskopie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mammogramm: Trotz vollständiger operativer Entfernung eines DCIS ist das Risiko, langfristig an Brustkrebs zu sterben stark erhöht, - besonders hoch ist es bei jung erkrankten sowie dunkelhäutigen Frauen.

Therapiestrategie überdenken

Nach DCIS steigt brustkrebsbedingte Sterberate

Die Krankschreibung bei grippalem Infekt kann bei regional erhöhtem COVID-19-Erkrankungen auch nach telefonischem Kontakt erfolgen. Das kann der GBA jetzt kurzfristig beschließen, um auf regionale Hotspots reagieren zu können.

GBA

Corona-Sonderregeln: Telefon-AU lässt sich bei Bedarf aktivieren

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden