Vogelgrippe

Erfolgreicher Test mit neuem H5N1-Impfstoff

PEKING (ple). Mit einem neuen Impfstoff gegen den Erreger der Vogelgrippe H5N1 gelingt es offenbar, in niedrigen Dosierungen ausreichend starke Immunantworten hervorzurufen. Die in China entwickelte Vakzine besteht aus inaktivierten kompletten Viren und dem Adjuvans Aluminiumhydroxid.

Veröffentlicht: 07.09.2006, 08:00 Uhr

Getestet wurde der in Zusammenarbeit mit britischen Wissenschaftlern entwickelte Impfstoff in einer randomisierten, Placebo-kontrollierten Phase-1-Studie mit 120 Teilnehmern im Alter zwischen 18 und 60 Jahren.

Wie es heute in der Online-Ausgabe von "The Lancet" heißt, wurden zweimal im Abstand von 28 Tagen vier unterschiedliche Mengen des inaktivierten H5N1-Virus plus Adjuvans oder Placebo injiziert. Die Infektiologen um Dr. Jiangtao Lin aus Peking berichten, daß mit 10 Mikrogramm Hämagglutinin pro Dosis, der höchsten Menge, die besten Impfergebnisse erzielt worden seien.

In der Gruppe mit der höchsten Impfstoff-Dosis wurde nach zwei Injektionen eine Serokonversion bei fast 80 Prozent erzielt. Nach Angaben der Wissenschaftler seien unerwünschte Wirkungen ähnlich selten wie nach der Impfung mit einer Spaltvakzine gewesen. Wie berichtet, haben einen solchen, mit Aluminium versehenen Impfstoff französische Forscher erfolgreich getestet.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) besuchte am Montag das Werk des Impfstoffherstellers IDT Biologika in Dessau-Roßlau.
Update

COVID-19-Pandemie

Spahn: Corona-Impfungen schon im Dezember denkbar