Kolorektales Karzinom/Darmkrebs

Forscher finden Steuergen für Darmkrebs

PHILADELPHIA (ddp). US-Forscher haben ein Schlüsselgen für die Darmkrebs-Entstehung entdeckt: Ist es verändert, vermindert sich bei Mäusen die Bildung von Darmpolypen um 90 Prozent.

Veröffentlicht:

Die Wucherungen gelten als einer der wichtigsten Risikofaktoren für Darmkrebs. Die Identifizierung des Schlüsselgens, das auch im menschlichen Erbgut vorkommt, könnte daher bei der Entwicklung verbesserter Diagnose- und Vorbeugemethoden für Darmkrebs helfen. Das vermutet das Team um Amy Baran von der Thomas-Jefferson-Universität in Philadelphia, das jetzt über die Entdeckung berichtet hat (Genome Research, Online vorab).

Eigentlich regelt Atp5a1, so der Name des Gens, die Energieproduktion innerhalb der Zelle. Bei Mäusen kann es zudem als Modifikator wirken - und so die Wirkung anderer genetischer Veränderungen verstärken oder unterdrücken. Atp5a1 scheint dabei mit dem Gen Apc zusammenzuarbeiten.

Mutationen in Apc waren bereits früher mit vermehrtem Auftreten von Darmpolypen in Verbindung gebracht worden. Nun konnte gezeigt werden, dass dieser Effekt fast vollständig verschwindet, wenn zusätzlich auch das Atp5a1 verändert ist: Mäuse entwickelten in diesem Fall bis zu 90 Prozent weniger Wucherungen als ihre Artgenossen.

Mehr zum Thema

Felix Burda-Stiftung

20 Jahre Engagement gegen Darmkrebs

Analyse von drei Kohortenstudien

Schwefelbakterien mit Darmkrebs assoziiert

Das könnte Sie auch interessieren
Kasuistik: Das deutliche Ansprechen in der Zweitlinie

© Prof. Dr. Jörg Trojan | Peter Holger Fotografie | Lilly Deutschland GmbH

Patientenfall

Kasuistik: Das deutliche Ansprechen in der Zweitlinie

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Zwischen Trend & Kausalität: Kaffee & Überleben

© Rawpixel | iStock.com

Kolorektales Karzinom

Zwischen Trend & Kausalität: Kaffee & Überleben

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kasuistik: 68-Jährige Patientin mit inoperablen Lebermetastasen

© Fizkes | iStock.com

Patientenfall

Kasuistik: 68-Jährige Patientin mit inoperablen Lebermetastasen

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Druck entweicht: Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ein Schreckgespenst für Arztpraxen. Doch das Risiko für Arzneimittel-Regeresse scheint mittlerweile gering.

© HappyRichStudio / stock.adobe.com

Der Druck ist raus

Arzneimittel-Regresse treffen weniger, als man denkt

Schmerzen im Thoraxbereich: Bei einem jungen Mann wurden einige Monate nach einer Akupunkturbehandlung außer einer Perikarditis nadelartige Konstrukte im Herzen gefunden.

© staras / stock.adobe.com

Akute Perikarditis

Akupunktur brachte jungen Mann auf die Intensivstation