Adipositas

Gefördert: Projekt für dicke Schwangere

BERLIN (ars). Die Forschungsförderung 2011 der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) über 25.000 Euro erhalten Wissenschaftler der Uni Magdeburg für ein Projekt zur Gewichtskontrolle bei übergewichtigen Schwangeren.

Veröffentlicht: 19.05.2011, 13:53 Uhr

Sie untersuchen Ernährungsumstellung und Telemonitoring der Bewegung. 2012 wird die DGEM wieder eine Forschungsförderung vergeben; die Anträge können von Juni bis zum 31. August 2011 gestellt werden.

DGEM e.V. Info- und Geschäftsstelle, Olivaer Platz 7, 10707 Berlin, Mail: brigitte.herbst@dgem.de, www.dgem.de

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Die riskante Trias bei COVID-19

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden