Grund für Resistenz von Grippeviren erforscht

Veröffentlicht:

PASADENA (dpa). Was Grippeviren gegen Medikamente resistent macht, haben US-Forscher entdeckt: Es sind Mutationen in der Bauanleitung des Enzyms Neuraminidase. In der Grippesaison 2007/2008 hatte das Medikament Tamiflu® (Wirkstoff Oseltamivir) weltweit bei vielen Patienten nicht gewirkt. Die Gruppe um den Nobelpreisträger David Baltimore aus Pasadena hofft, damit die Zeichen einer Resistenz früh zu entdecken (Science 2010; 328: 1272).

Mehr zum Thema

Hämatologe gibt Tipps

Krebspatienten impfen: Das gilt es zu beachten

Influenza

Impfung gegen Influenza mit deutlichem Zusatznutzen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“