Bluthochdruck

Hoffnung bei schwer zu senkendem Blutdruck

Veröffentlicht:

NEW YORK CITY (Rö). Mit Darusentan ist eine zusätzliche Blutdrucksenkung bei Patienten möglich, die trotz drei oder mehr Antihypertensiva ihre Blutdruckziele nicht erreichen. Diesen Schluss zieht Professor Michael A. Weber von der der Staats-Universität in Brooklyn/New York City in "The Lancet" online.

Der Hypertonie-Spezialist bezieht sich bei seiner Aussage auf eine Studie, die er bei 379 Patienten gemacht hat. Sie wurden für 14 Wochen mit Placebo oder 50, 100 oder 300 mg des neuen Wirkstoffs behandelt. Damit wurde eine Blutducksenkung um bis zu 18/11 mmHg erreicht.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Single Pill bessert Prognose bei Hypertonie

© [M] FotografiaBasica / Getty Images / iStock

Hypertonie-Therapie

Single Pill bessert Prognose bei Hypertonie

Kooperation | In Kooperation mit: APONTIS PHARMA
Polymedikation: Bei Patienten mit Hypertonie keine Seltenheit. Eine Single Pill hätte Vorteile.

© obs/dpa

START-Studie

Single Pill: Mehr Leitlinie in der Hypertonie wagen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: APONTIS PHARMA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel