Homöopathie

Homöopathie auf Kasse - jetzt zahlt auch die TK

BERLIN (lu). Ärzte können jetzt auch Patienten der Techniker Krankenkasse (TK) homöopathische Behandlung auf Krankenschein anbieten. Die Kasse und der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) haben zum 1. April einen Vertrag geschlossen.

Veröffentlicht: 03.04.2007, 08:00 Uhr

Voraussetzung ist, dass Ärzte, die Patienten dieser Kasse behandeln wollen, das Homöopathie-Diplom des Zentralvereins besitzen. Das unterscheidet diesen Vertrag vom Vertrag des Vereins mit vielen Betriebskrankenkassen, für den auch die Zusatzbezeichnung Homöopathie ausreicht, so Christoph Trapp, Pressesprecher des Vereins. Außerdem werden erstmals stationäre Einrichtungen als Vertragspartner einbezogen.

Vergütet werden die Erstanamnese mit 90 Euro, Arzneiauswahl und homöopathische Analyse mit je 20 Euro, die Folgeanamnese mit 45 Euro und kürzere Beratungen mit je zehn Euro. Der Vertrag ist zunächst in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gültig, soll aber auch in weiteren Bundesländern eingeführt werden.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden