Suchtkrankheiten

Länder streiten übers Rauchen

Veröffentlicht:

BERLIN (ddp). Beim Nichtraucherschutz in Gaststätten zeichnet sich noch keine einheitliche Linie der Bundesländer ab.

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff schlug vor, den Wirten die Entscheidung selbst zu überlassen, ob in ihren Gaststätten geraucht wird oder nicht und dies zu kennzeichnen.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer will das umstrittene Rauchverbot in Gaststätten auf Speiselokale beschränken. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck schlug vor, das Rauchen in den späten Abendstunden in bestimmten Bereichen eines Lokals weiter zuzulassen.

Mehr zum Thema

Maßnahmenpaket

Luxemburg erlaubt Cannabisanbau für Eigenbedarf

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Lauterbach-Plädoyer

„Cannabis-Ampel“ bekommt Gegenwind

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren

Was passiert in der Niere? Wie werden Laborbefunde, die den Verdacht auf eine Nierenerkrankung aufkommen lassen, richtig interpretiert? Bei der practica gab‘s Tipps.

© Peakstock / stock.adobe.com

Tipps von Kollegen

Welcher chronisch Nierenkranke muss zum Nephrologen?