Antibiotika

Neuer Wirkstoff gegen resistente Keime entwickelt

Veröffentlicht: 11.11.2019, 14:46 Uhr

Halle. Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben eine neue Klasse von Wirkstoffen gegen resistente Keime entwickelt (Antibiotics 2019; online 2. November).

In ersten Tests in Zellkulturen und bei Insekten waren die Substanzen bei Staphylococcus- und Enterococcus-Spezies mindestens genau so effektiv wie konventionelle Antibiotika, berichtet die MLU.

„Diese ersten Ergebnisse stimmen uns zuversichtlich, dass wir auf der richtigen Spur sind“, wird Studienleiter Professor Andreas Hilgeroth zitiert. Die neuen Stoffe zielen auf das Enzym Pyruvatkinase ab, das in der Form nur in den den beiden Bakterienarten vorkommt und bisher nicht Ziel von Medikamenten war, sodass sich keine Resistenzen dagegen entwickelt haben. (eb)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben