Per Impfung gegen Kokainabhängigkeit?

Veröffentlicht:

NEW HAVEN (hub). Mit einer Impfung haben US-Forscher versucht, Patienten mit Kokainsucht zu heilen. Das scheint sogar zu funktionieren.

Allerdings nur, wenn entsprechend hohe Antikörpertiter gegen den Suchtstoff erzielt werden (Arch Gen Psychiatry 66, 2009, 1116). Solche Titer erzielten aber nur 38 Prozent der Studienteilnehmer. Und bei ihnen hielten diese Titer auch nur über zwei Monate an. Nun werde die Immunisierung optimiert, heißt es.

Mehr zum Thema

Aufforderung an die Bundesregierung

Bundesrat fordert: Verkauf von Lachgas an Minderjährige verbieten

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Lesetipps