Neuro-psychiatrische Krankheiten

Psychophysiologen tagen in Leipzig

Veröffentlicht: 08.06.2009, 05:00 Uhr

LEIPZIG(eb). Was passiert im Hirn, wenn Menschen fühlen? Wie sind psychische Prozesse, etwa Wahrnehmung und Denken, als physiologische Abläufe in unserem Gehirn erklärbar und messbar? Solchen Fragen wird auf der "35. Arbeitstagung Psychophysiologie und Methodik (APM)" nachgegangen.

Die Universität Leipzig und das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften sind in diesem Jahr die Ausrichter der Veranstaltung, die vom 11. bis 13 Juni stattfindet.

www.uni-leipzig.de/~apm2009/

Mehr zum Thema

ZNS-Generika

Eigentümerwechsel bei Neuraxpharm

EU-Drogenbericht

Psychoaktive Drogen auf dem Vormarsch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention