Kommentar zum Influenza-Bericht

Richtig „fette“ Impfquote

Das RKI berichtet über eine außergewöhnliche Klinikaktion, um die Infuenza-Impfrate zu erhören. Belohnung: eine Portion Pommes frites.

Von Wolfgang van den Bergh Veröffentlicht: 30.09.2019, 16:46 Uhr

Manchmal müssen Botschaften so gesetzt werden, dass man Aufmerksamkeit erreicht. Das ist dem Franziskus-Hospital im westfälischen Münster mit einer Aktion gelungen. Wer sich unter Schwestern, Pflegern und Ärzten zur Influenza-Impfung bereit erklärte, wurde mit einer Portion Pommes belohnt, ob rot-weiß oder pur, ist nicht bekannt.

Aber das Ergebnis: die Impfquote habe sich verdoppelt und innerhalb der Ärzteschaft sogar auf 90 Prozent gestiegen, berichtete am Montag das Robert Koch-Institut (RKI).

Schleunigst schiebt das Franziskus-Hospital nach, dass die hohe Steigerung auch auf das „intensive aufsuchende Impfen“ zurückzuführen sei. Was lernen wir daraus? Die Incentives müssen stimmen, dann springt auch der Vorsorge-Funke über – selbst bei Fettstäbchen.

Das ist völlig legitim, aber nur dann, wenn sich Foodwatch und Co im Gegenzug mit ihrem Nutri-Score durchsetzen wird. Denn jeder Arzt und jede Schwester sollte wissen, dass Pommes frites auf der Hitliste gesunder Ernährung nicht unbedingt weit vorne rangiert.

Offen bleibt, ob das RKI solche Aktionen künftig proaktiv unterstützen will. Oder diesen Job lieber den Kollegen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung überlässt. Ob die das so toll finden?

Lesen Sie dazu auch: RKI-Bericht: Mit Pommes gegen Impfmüdigkeit

Mehr zum Thema

Influenza-Wochenbericht

Weiter warten auf die Grippewelle

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden