Schmerzen

Schmerzarm: Injektionen bei Körpertemperatur

NEU-ISENBURG (mar). Die Injektion eines Lokalanästhetikums ist wesentlich weniger schmerzhaft, wenn es auf Körpertemperatur aufgewärmt wird und nicht nur auf Raumtemperatur.

Veröffentlicht:

Das hat eine Metaanalyse aus 18 Studien mit insgesamt 831 Probanden ergeben (Ann Emerg Med 2011, online). Verglichen wurde die Schmerzhaftigkeit von subkutanen / intradermalen Injektionen (überwiegend Lidocain) nach Erwärmung auf Körper- oder auf Raumtemperatur.

Für Studienteilnehmer, die körperwarme Injektionen erhielten, ergab sich auf einer Schmerzskala (von 0 bis 100 mm) eine um im Mittel 11 mm geringere Intensität der Schmerzen.

Mehr zum Thema

Unternehmen

Wirtschaftliche Cannabis-Verordnung mit Stada

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eine Spritze wird während einer Corona-Impfaktion in Hamburg aufgezogen.

© Daniel Bockwoldt / dpa

Gastbeitrag

Corona-Impfpflicht? Es gäbe Alternativen!

Unzufrieden mit der Vermittlung von Terminen für Arztpraxen: vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner.

© Yantra / stock.adobe.com

Lange Wartezeiten kritisiert

Ersatzkassen fordern mehr Sprechstundenzeiten in Facharztpraxen