Kopfschmerzen

Schokohasen auch für Migränepatienten

Veröffentlicht: 31.03.2010, 18:08 Uhr

MÜNCHEN (ars). Schokohasen und -eier dürfen auch bei Migränepatienten im Osternest liegen. Denn Schokolade wird nach einer Mitteilung der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft als Auslöser für Attacken überschätzt. In einer Studie haben Patienten, die das Kakaoprodukt für einen Trigger hielten, verblindet dies oder einen Ersatzstoff gegessen - es kam nicht zu signifikanten Unterschieden in der Häufigkeit. Rotwein zum Osterbraten jedoch könne heikel sein, er führe bei manchen tatsächlich zu Anfällen.

Mehr zum Thema

Neue europäische Leitlinie

Wenn gegen Kopfweh zuviele Medikamente geschluckt werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Statintherapie mit 80 Jahren beginnen? Klar doch!

Primärprävention

Statintherapie mit 80 Jahren beginnen? Klar doch!

Amnesty: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Nicht nur wegen COVID-19

Amnesty: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Wie MoniKa Ärzte und Patienten entlastet

Versorgungsprojekt „Mambo“

Wie MoniKa Ärzte und Patienten entlastet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden