Prostata-Karzinom

Screening nicht nötig bei Älteren mit wenig PSA?

Veröffentlicht:

BALTIMORE (ars). Kann für Männer über 75 Jahre und PSA unter 3 ng/ml das Screening ausgesetzt werden? Eine erhöhte Gefahr tödlich verlaufender Prostata-Karzinome hätten sie dadurch nicht zu befürchten. Das ergab eine US-Studie mit 850 Männern, ein Teil (122) mit diesen Tumoren, die übrigen ohne (Journal of Urology 181, 2009).

Im Gegensatz dazu nahm bei Männern jeden Alters die Sterberate ab 3 ng/ml mit steigendem PSA-Wert kontinuierlich zu. Die Forscher verweisen darauf, dass das Einsparen von Tests und Therapie bei Männern über 75 und mit niedrigem PSA eine erhebliche Kostensenkung bedeuten würde.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis