Reisemedizin

Seit April mehrfach Cholera-Ausbrüche in Kenia

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Seit Ende April wurden mehrfach unterschiedlich große Cholera-Ausbrüche aus Nairobi gemeldet, teilt das CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf mit. Etwa 380 Menschen seien erkrankt, es habe vier Todesfälle gegeben. Insgesamt wurden in diesem Jahr landesweit zirka 1300 Cholera-Infektionen und mindestens 14 Todesfälle registriert. Am stärksten betroffen sind die Counties Kisumu, Garissa, Machakos und Nairobi. Seit Ende Dezember 2014 wurden landesweit zirka 17.600 Infektionen mit mindestens 245 Todesfällen gemeldet. Das CRM rät: Hygiene beachten, Impfschutz erwägen! (mal)

Weitere Meldungen des CRM: http://www.crm.de/aktuell/

Mehr zum Thema

Gastroenterologen liefern

Vier Vorschläge für besseres Darmkrebs-Screening

Fettleber-Früherkennung wichtig

Vision Zero für die Leber

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen