TIPP DES TAGES

So gehen Holzsplitter ohne Nadel raus

Veröffentlicht: 14.05.2007, 08:00 Uhr

Sich einen Holzsplitter aus einem Finger mit einer Nadel entfernen zu lassen - da machen viele Kinder nicht mit.

Lassen Sie die Hand oder den Finger dann einfach 20 Minuten in warmer Seifenlauge baden, bis die Haut leicht mazeriert ist. Häufig geht der Splitter dann spontan raus oder er lässt sich mit einer Pinzette fassen. Alternativ nimmt man einen Plastikfingerling, füllt ihn mit nasser Watte, zieht das Ganze über den Finger und klebt den Fingerling mit Heftpflaster fest, so Dr. Cornelius Rosenfeld aus Emsdetten (Tipps & Tricks für den Pädiater, Springer).

Belässt man diese feuchte Kammer über Nacht am Finger, löst sich der Splitter oft aus der Haut. Ähnlich kann man vorgehen, wenn der Splitter unter dem Fingernagel sitzt. Sind andere Hautstellen betroffen, benutzt man wasserdichte Plastikfolie, um eine feuchte Kammer herzustellen.

Mehr zum Thema

Herz-Kreislauf-Stillstand

Laienreanimation ist auf einem guten Weg

Suchtkrankheit

So läuft das Patientengespräch mit Alkoholkranken optimal

Unspezifische Symptome

Wiederholte Antibiosen bei Borreliose nicht sinnvoll

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden