Schlaganfall

Statine schützen vor Schlaganfall

PARIS (ob). Epidemiologen sehen zwar keine enge Beziehung zwischen Cholesterin und Schlaganfall. Dennoch ist die Cholesterinsenkung mit Statinen eine wirksame Maßnahme zur Reduktion von Hirninsulten.

Veröffentlicht:

Dieser bereits in einigen Einzelstudien nachgewiesene Nutzen ist jetzt in einer neuen Gesamtanalyse von 24 Statinstudien nachdrücklich bestätigt worden. Der vom Pariser Neurologen Professor Pierre Amarenco und seinem Kollegen Dr. Julien Labreuche vorgenommenen Metaanalyse liegen Daten von fast 166 000 Studienteilnehmern zugrunde (Lancet Neurology 2009; 8: 453).

Ihre Berechnung ergab, dass mit jeder Reduktion des LDL-Cholesterins um 1 mmol/l (39 mg/dl) das Schlaganfallrisiko um 21 Prozent verringert wurde. Jede Senkung des LDL-Cholesterins um 10 Prozent war mit einer Abnahme des Risikos für einen ersten Schlaganfall um 13,5 Prozent und mit einer Reduktion der Rate aller Schlaganfälle um 7,5 Prozent assoziiert. In der Sekundärprävention wurde das Risiko für einen erneuten Hirninsult durch Statine um 16 Prozent verringert.

In der Gesamtanalyse führte die Statintherapie zu keiner Zunahme von hämorrhagischen Insulten. Gleichwohl raten die Autoren zur Vorsicht bei der Statin-Behandlung von Patienten mit Hirnblutungen in der Vorgeschichte.

Mehr zum Thema

Corona-Splitter der KW 52

„Sterberate bei COVID-19 könnte wieder steigen“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu