Stipendium für Forschung über Osteoporose

Veröffentlicht:

BERLIN (gvg). Der Osteoporoseexperte Dr. Andreas Niemeier aus Hamburg hat das "MSD Stipendium Osteoporose 2006" erhalten. Er wird für seine Arbeit zum Knochenstoffwechsel bei Osteoporose ausgezeichnet. Der von dem Unternehmen gestiftete Förderpreis ist mit 10 000 Euro dotiert und wird an in Deutschland tätige Wissenschaftler verliehen.

"Niemeiers Forschungsergebnisse über die Bedeutung des LDL-Rezeptor-Proteins 1 (LRP1) haben das Verständnis über die Mechanismen des Knochenstoffwechsels in den letzten Jahren wesentlich voran gebracht." Das betonte Professor Helmut Minne aus Bad Pyrmont anläßlich der Preisverleihung auf dem Kongreß der Orthopäden- und Unfallchirurgen in Berlin.

Das LRP1 wirke an der Regulation des Zellwachstums mit und sei unter anderem am Remodeling von Knochengewebe beteiligt, erläuterte Niemeier, der am Institut für Biochemie und Molekularbiologie II am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig ist.

Mehr zum Thema

S3-Leitlinie

So hilft die neue Osteoporose-Leitlinie in der Praxis

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Die vier Buchstaben V, D, T und M für die Wörter Verdacht, Diagnose, Therapie und Management

© Springer Medizin Verlag

Herzinsuffizienz

Das hausärztliche ABC zur HFpEF

Ärztin und Patientin im Gespräch

© SneakyPeakPoints / peopleimages.com / stock.adobe.com

S3-Leitlinie

So hilft die neue Osteoporose-Leitlinie in der Praxis

Darstellung einer Bakteriophage, die ein Bakterium attackiert.

© Corona Borealis / stock.adobe.com

Der Feind meines Feindes

Revival der Phagen: Neue alte Menschenfreunde?