Suizid bei Männern dreimal häufiger als bei Frauen

Veröffentlicht:

BAYREUTH (dpa). In Deutschland nehmen sich jährlich fast 10 000 Menschen das Leben. Der morgen stattfindende Welt-Suizid-Präventionstag soll dazu beitragen, die Hilfsangebote für gefährdete Menschen zu verbessern und Anzeichen für Suizid im persönlichen Umfeld rechtzeitig zu erkennen. "Jeder Suizid ist einer zu viel", so der Suizidforscher Professor Manfred Wolfersdorf. Der Präventionstag 2010 steht unter dem Motto "Suizid hat viele Gesichter, geschieht an vielen Plätzen und betrifft alle Menschen". Die Selbsttötungsrate bei Männern lag zuletzt mit knapp 15 je 100 000 Einwohner etwa dreimal so hoch wie bei Frauen. Insbesondere bei Männern nehme die Häufigkeit von Suiziden mit wachsendem Alter zu, so Wolfersdorf.

Mehr zum Thema

Interview zur E-Patientenakte

Multimorbidität und Multimedikation: „Die ePA könnte viele Probleme lösen“

Interview zur Zukunft der NVL

„Die NVL nicht fortzuführen, wäre ein Armutszeugnis für die Ärzteschaft!“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Lesetipps