Meningokokken

Todesfall in hessischem Kindergarten

Veröffentlicht: 22.01.2018, 15:23 Uhr

LINDENFELS. In einem Kindergarten im südhessischen Lindenfels ist ein zweijähriges Kind an den Folgen einer Infektion mit Meningokokken vom Typ B gestorben, teilt der Kreis Bergstraße mit. Das Kind sei am Freitag gestorben, der Kindergarten blieb am Montag geschlossen. Alle Personen, die Kontakt mit dem infizierten Kind hatten, seien ermittelt und beraten worden. Weitere Verdachtsfälle bestünden nicht, es gebe auch keine Hinweise darauf, dass sich das Kind die Infektion im Kindergarten zugezogen habe, wird Pfarrerin Jutta Grimm-Helbig in einer Mitteilung des Kindergartens zitiert. Das Kind sei wegen der Erkrankung seit einer Woche nicht mehr im Kindergarten gewesen. (mmr)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Dringt das Coronavirus auch ins Gehirn?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden