Bluthochdruck

Vier Stipendien für Hypertonieforscher

HEIDELBERG (eb). Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs mit vier Forschungsstipendien.

Veröffentlicht:

Sie laufen über die Jahre 2013 und 2014 und sind mit je 50.000 Euro dotiert. Hypertonieforscher bis 35 Jahre können ihre Bewerbungen bis zum 15. Oktober 2012 einreichen, und zwar mit Projekten aus Grundlagen- und klinischer Forschung.

Details zur Bewerbung erhalten Interessierte über ein Merkblatt, das auf der Website der Liga abgerufen werden kann.

www.hochdruckliga.de

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Single Pill bessert Prognose bei Hypertonie

© [M] FotografiaBasica / Getty Images / iStock

Hypertonie-Therapie

Single Pill bessert Prognose bei Hypertonie

Kooperation | In Kooperation mit: APONTIS PHARMA
Polymedikation: Bei Patienten mit Hypertonie keine Seltenheit. Eine Single Pill hätte Vorteile.

© obs/dpa

START-Studie

Single Pill: Mehr Leitlinie in der Hypertonie wagen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: APONTIS PHARMA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen