Nigeria

Vogelgrippe weitet sich aus

Veröffentlicht:

ABUJA. Nach einem Ausbruch der Vogelgrippe im westafrikanischen Nigeria sind als Vorsichtsmaßnahme bereits mehr als 22.500 Tiere gekeult worden.

Inzwischen seien sechs Bundesstaaten von der H5N1-Grippe betroffen, sagte Umweltminister Akinwunmi Adeshina.

Die betroffenen Betriebe und Geflügelmärkte würden desinfiziert. Kontrolleure überprüften weitere Farmen in den betroffenen Gebieten.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, beim Kochen von Geflügelprodukten auf besondere Hygienemaßnahmen zu befolgen.

Bei dem Erreger handelt es sich nicht um H5N8, der zuletzt bei mehreren Vogelgrippe-Fällen auch in Deutschland vorkam. (dpa/eb)

Schlagworte:
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA

Das Team um Dr. Nicolas R. Barthélemy geht davon aus, dass mit dem Bluttest über die LC-MS-Methode in einem größeren Maßstab mehr Menschen auf eine Alzheimer-Pathologie untersucht werden können, als dies mit Lumbalpunktion und Liquortests bisher möglich ist. Damit ließe sich wesentlich einfacher ermitteln, ob jemand für die neuen Alzheimertherapeutika infrage komme.

© angellodeco / stock.adobe.com

Nachweis von pTau-217

Alzheimer-Diagnostik: Neuer Bluttest offenbar so gut wie Liquortests